Hydrauliköle, Betriebsmittel und Schmierstoffe mit Viskosität ISO VG 100 für Bagger, LKW, Traktor, Landwirtschaft, Baumaschinen und Industrie günstig online kaufen.
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Hydrauliköl Viskosität ISO VG 100

Hydrauliköl

Hydrauliköl ist ein Schmierstoff (Flüssigkeit), den man zur Kraftübertragung im Hydrauliksystem benötigt. Durch ein Hydrauliköl wird nicht nur die Kraft übertragen, sondern auch gleichzeitig die Hydraulik geschmiert, vor Korrosion geschützt sowie vor Verschleiß und Ablagerungen geschützt.

Warum wird für die Hydraulik ein spezielles Hydrauliköl eingesetzt und nicht ein einfaches Motoröl eingesetzt?

Hydraulikflüssigkeiten sind in der Regel sehr starken Drücken und Reibungen ausgesetzt, wodurch Wärme und Hitze entsteht. Hydrauliköle bieten auch unter extremen Drücken, eine thermische Stabilität. Hinzu kommt das sie nicht schäumen und alterungsstabil sind.Ein herkömmliches Öl würde bei gewissen Hydraulikanwendungen verkochen oder aufschäumen. Beides würde zu einem Versagen des Hydrauliksystems führen.In der Regel ist ein hochwertiges Hydrauliköl immer mit Additiven kombinierbar, welche ggf. spezielle Eigenschaften des Öls noch verbessern können.Hydrauliköl setzt unter Druck Maschinenteile in Bewegung. So können durch relativ geringe Anstrengungen sehr große Kräfte übertragen werden. Daher ist es nicht verwunderlich das Hydrauliköl insbesondere in der Industrie eingesetzt wird, wie zum Beispiel für die Schmierung von Werkzeugmaschinen. Aber auch in Baumaschinen, Nutzfahrzeugen oder Landwirtschaftlichen Fahrzeugen werden Hydrauliköle eingesetzt.Auch Hydrauliköle werden -ähnlich wie Getriebeöle oder Motorenöle - in Viskositätsgruppen eingeteilt. Die Viskosität bezeichnet das Fließverhalten im kalten und im warmen Zustand des Öles. Daher ist es auch für Hydraulikanwendungen wichtig, die korrekte Viskositätsgruppe zu verwenden und die Herstellervorschriften zu befolgen, da ein falsches Hydrauliköl sich negative auf die Hydraulikleistung auswirken kann, oder das gesamte System beschädigt oder im schlimmsten Fall sogar komplett zerstört werden kann. Bei der Verwendung von minderwertigem Hydrauliköl oder der falschen Viskosität kann es zu einer unzureichenden Schmierung kommen, wodurch es zu mehr Reibung kommt und somit der ganze Hydraulikprozess mehr Energie aufgewendet muss.Bitte beachten Sie unbedingt die Vorgaben Ihres Herstellers um Verschleiß und Verluste der Leistungsfähigkeit zu vermeiden.

Hydraulikflüssigkeit auf Mineralölbasis

•HLP•HVLP•HLPDSumme aller Hydrauliköle

Hydraulikflüssigkeit für den Einsatz in der Lebensmittel- und Futterindustrie

•NSF H1•NSF H2Speziell für den Einsatz in den aufgeführten Industriezweigen konzipierte Hydrauliköle

Umweltfreundliche Hydraulikflüssigkeit

•HEES•HETGBiologisch abbaubare Fluide

Schwer entflammbare Hydraulikflüssigkeit

•HFA•HFB•HFC•HFDFluide für den Einsatz in Bereichen mit erhöhter Brandgefahr
Hydrauliköl Hydrauliköl ist ein Schmierstoff (Flüssigkeit), den man zur Kraftübertragung im Hydrauliksystem benötigt. Durch ein Hydrauliköl wird nicht nur die Kraft übertragen, sondern auch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hydrauliköl Viskosität ISO VG 100

Hydrauliköl

Hydrauliköl ist ein Schmierstoff (Flüssigkeit), den man zur Kraftübertragung im Hydrauliksystem benötigt. Durch ein Hydrauliköl wird nicht nur die Kraft übertragen, sondern auch gleichzeitig die Hydraulik geschmiert, vor Korrosion geschützt sowie vor Verschleiß und Ablagerungen geschützt.

Warum wird für die Hydraulik ein spezielles Hydrauliköl eingesetzt und nicht ein einfaches Motoröl eingesetzt?

Hydraulikflüssigkeiten sind in der Regel sehr starken Drücken und Reibungen ausgesetzt, wodurch Wärme und Hitze entsteht. Hydrauliköle bieten auch unter extremen Drücken, eine thermische Stabilität. Hinzu kommt das sie nicht schäumen und alterungsstabil sind.Ein herkömmliches Öl würde bei gewissen Hydraulikanwendungen verkochen oder aufschäumen. Beides würde zu einem Versagen des Hydrauliksystems führen.In der Regel ist ein hochwertiges Hydrauliköl immer mit Additiven kombinierbar, welche ggf. spezielle Eigenschaften des Öls noch verbessern können.Hydrauliköl setzt unter Druck Maschinenteile in Bewegung. So können durch relativ geringe Anstrengungen sehr große Kräfte übertragen werden. Daher ist es nicht verwunderlich das Hydrauliköl insbesondere in der Industrie eingesetzt wird, wie zum Beispiel für die Schmierung von Werkzeugmaschinen. Aber auch in Baumaschinen, Nutzfahrzeugen oder Landwirtschaftlichen Fahrzeugen werden Hydrauliköle eingesetzt.Auch Hydrauliköle werden -ähnlich wie Getriebeöle oder Motorenöle - in Viskositätsgruppen eingeteilt. Die Viskosität bezeichnet das Fließverhalten im kalten und im warmen Zustand des Öles. Daher ist es auch für Hydraulikanwendungen wichtig, die korrekte Viskositätsgruppe zu verwenden und die Herstellervorschriften zu befolgen, da ein falsches Hydrauliköl sich negative auf die Hydraulikleistung auswirken kann, oder das gesamte System beschädigt oder im schlimmsten Fall sogar komplett zerstört werden kann. Bei der Verwendung von minderwertigem Hydrauliköl oder der falschen Viskosität kann es zu einer unzureichenden Schmierung kommen, wodurch es zu mehr Reibung kommt und somit der ganze Hydraulikprozess mehr Energie aufgewendet muss.Bitte beachten Sie unbedingt die Vorgaben Ihres Herstellers um Verschleiß und Verluste der Leistungsfähigkeit zu vermeiden.

Hydraulikflüssigkeit auf Mineralölbasis

•HLP•HVLP•HLPDSumme aller Hydrauliköle

Hydraulikflüssigkeit für den Einsatz in der Lebensmittel- und Futterindustrie

•NSF H1•NSF H2Speziell für den Einsatz in den aufgeführten Industriezweigen konzipierte Hydrauliköle

Umweltfreundliche Hydraulikflüssigkeit

•HEES•HETGBiologisch abbaubare Fluide

Schwer entflammbare Hydraulikflüssigkeit

•HFA•HFB•HFC•HFDFluide für den Einsatz in Bereichen mit erhöhter Brandgefahr
Zuletzt angesehen