Was bedeuten die Automatik-Getriebeölfreigaben?

Damit Sie sich bei Automatikgetriebeölen leichter zurechtfinden.

 
Herstellerfreigaben für ATF-Öle
 
ALLISON Anwendungsbereiche
 
C-4 / TES-228
ungültig seit 1989, NFZ-ATF-Spezifikation Mehrbereichsöle (API CF - CH-4) SAE 0W-30, SAE 10W-30, SAE 5W-40, SAE 15W-40 Einbereichsöle (API CF - CH-4) SAE 10W, SAE 30 ATF (DEXRON III)
 
TES-295
gültig seit 1999, aber exklusiv, ATF für erschwerte Bedingungen und verlängerte Wechselintervalle
 
TES-353
gültig seit 2003, Service-ATF für besonders erschwerte Bedingungen (off-highway)
 
TES-389
gültig seit 2006, NFZ-ATF Typ DEXRON III (H)
 
 
 
GM Anwendungsbereiche
 
Type A / Suffix A (A)
eingeführt 1957; ungültig
 
DEXRON (B)
eingeführt 1967; ungültig
 
DEXRON II (C)
eingeführt 1973; ungültig
 
DEXRON II (D)
eingeführt 1981; ungültig
 
DEXRON II (E)
eingeführt 1991; ungültig
 
DEXRON III (F)
eingeführt 1994; ungültig
 
DEXRON III (G)
eingeführt 1997; ungültig
 
DEXRON III (H)
eingeführt 2004; ungültig
 
DEXRON VI (J)
eingeführt 2005; verpflichtend ab 2007
 
 
 
FORD Anwendungsbereiche
 
MERCON
alte FF und SF ATFs, erschienen 1988, ungültig ab 1995
 
Revised MERCON
verbesserte SF und FF ATF, bessere Kalttemperatureigenschaften, verbesserte Reibwertstabilität, erschienen 1995, ungültig ab 2007
 
MERCON V
eigentlicher FF und SF Standard, gesteigerte Performance, abwärtskompatibel, erschienen 1997, gültig
 
MERCON SP
Spezial-ATF, niedrigeres Viskositätsniveau für ZF-6-Stufen-Getriebe, nicht abwärtskompatibel, gültig
 
MERCON LV
Fuel Economy ATF, abgesenkte Viskosität für Kraftstoffersparnis, für neue Ford-Automatikgetriebe ab 07/2007, nicht  asbwärtskompatibel, gültig
 
MERCON C
CVTF, für ZF-CVT-Getriebe in Ford-Fahrzeugen, nicht abwärtskompatibel, gültig
 
 
MAN Anwendungsbereich
 
339 Typ A
ATF Type A Suffix A, veraltet
 
339 Typ Z1-Z4
ATF für ZF-Automatikgetriebe, verlängerte WI
 
339 Typ V1-V2
ATF für Voith-Automatikgetriebe, verlängerte WI